Kuṇḍalinī Prāṇāyāma

Workshop mit Mario:
Atemübungen / Mudras / Energieerweckung / Cakra-Arbeit,
Samstag 26. Oktober, 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr
bei Yoga Vidya Stuttgart, Reinsburgstr. 66, 70176 Stuttgart

In jedem Menschen schlummert ein immenses Potenzial an Energie, das die alten Yogins sich als im Beckenraum zusammengerollt schlafende Kobra vorstellten. Sie nannten diese Energie daher „Kuṇḍalinī Śakti“, wörtlich „die zusammengerollte Kraft“. Im Kuṇḍalinī Yoga liegt das Augenmerk auf der Erweckung und Meisterung der Kuṇḍalinī Śakti. Hauptsächlich durch Atem- und Konzentrationsübungen (Prāṇāyāma), aber auch durch besondere Praktiken zur Beeinflussung der Energie (Mudrās) soll die Śakti aktiviert und durch die wichtigesten Energiezentren (Cakras) bis über den Kopf hinauf geführt werden. Jedes Cakra repräsentiert eine bestimmte Ebene unseres Daseins. Wird ein Cakra von dieser Energie durchdrungen und erfüllt, so öffnet es sich wie ein erblühender Lotus und wir können unser persönliches Potenzial auf der Daseinsebene, die das jeweilige Cakra repräsentiert, entfalten. Gelangt die Energie zu den beiden höchsten Cakras, so erfahren wir Bewusstseinszustände, die man im Yoga als Samādhi (Erleuchtung) bezeichnet.

Galt Kuṇḍalinī Yoga früher als „geheime Lehre“, so gibt es heutzutage zahlreiche Bücher und öffentlich zugängliche Kurse. Dennoch ist die Praxis des Kuṇḍalinī Yoga ein anspruchsvolles Unterfangen, das nicht nur die Anleitung eines/r erfahrenen Lehrers/in voraussetzt, sondern auch den Übenden eine gewisse Eignung und Vorbereitung abverlangt. Wer sich ernsthaft daran machen möchte, seine Śakti zu erwecken, sollte zunächst einmal bei phyischer und psychischer Gesundheit sein, sollte außerdem bereits eine regelmäßige Āsana- und idealerweise auch Meditationspraxis vorzuweisen haben und sich einen halbwegs sattvigen Lebenswandel zueigen machen.

Es gelten die Anmeldebedingungen der veranstaltenden Yogaschule. Bei Nichtteilnahme oder Absage innerhalb von sieben Tagen vor Beginn der Veranstaltung fällt die Teilnahmegebühr in voller Höhe an.

Teilnahmegebühr: 55,- € (Mitglieder 49,- €; Teilnehmer*innen der Yogalehrer*innenausbildung 45,- €)

anmelden

Weitere Projekte